Lesedauer 5 Minuten

Du möchtest dir ein eigenes Logo erstellen und hast keine Ahnung wie du vorgehen sollst? Dann bist du genau richtig hier, denn in diesem kleinen Tutorial, möchte ich dir zeigen, wie du mit Affinity Photo dir ein einfaches aber dennoch schönes Logo erstellen kannst.

Wie fängst du an dir ein Logo zu erstellen?

Zuallererst erstellst du dir ein neues Dokument, welche Größe und ob dieses Hochkant oder im Querformat ist, ist erst einmal egal.

Wichtig ist jedoch, das du die Hintergrundfarbe auf Transparent setzt.

Affinity Photo - dein eigenes Logo ganz einfach erstellen

Los gehts!

Mein Beispiel Logo soll eine Kamera mit einem Schriftzug werden. Affinity Photo hat zu unserem Glück eine menge Tools und Objekte, die wir uns zunutze machen können.

Affinity Photo – dein eigenes Logo ganz einfach erstellen
So soll mein Beispiel Logo zum Schluss aussehen

Damit ich das Grundgerüst der Kamera erstellen kannst, benötigst du ein Rechteck.

Das Rechteck sollte keine Füllung besitzen und unter der Option „Kontur“ kannst du die Linien-dicke des Außenrahmens festlegen, genauso wie die Farbe. Wobei die Farbe hier erstmal keine Rolle spielt.

Sobald du den Rahmen fertig hast, kann es mit dem Objektiv weitergehen.

Dazu benötigst du einen Ring, wenn du die Shift-Taste beim Aufziehen des Kreises gedrückt hältst, bleibt der Kreis Symmetrisch. Oben in der Arbeitsleiste, hast du nun die Möglichkeit unter „Lochradius“ festzulegen, wie weit der innere Ring vom äußeren Ring entfernt sein soll.

Denn inneren Kreis möchte ich nun füllen und später mit einer Art Linsenspiegel Effekt versehen. Dazu wähle ich einen Kreis und bedeckte damit denn inneren Kreis.

Damit wir diesen Linsenspiegel Effekt erzeugen können, erstellst du noch einen kleineren Kreis und platzierst ihn an der Stelle wo du ihn haben möchtest. Im Anschluss gehst du auf die Ebenen-Option und wählst dort „Radieren“ aus.

Hast du alles richtig gemacht, sollte es in etwa genauso aussehen.

Jetzt möchte ich noch die Blitzkammer erstellen, dazu nehme ich erneut ein abgerundetes Rechteck und Platziere es mir in der rechten oberen Ecke. Die Birne imitiere ich ebenfalls mit einem sehr schmalen Rechteck und fülle dieses mit schwarzer Farbe.

Damit ist die Kamera fast fertig, ich würde das ganze noch etwas aufwerten, indem wir noch ein paar highlights setzen.

Dazu erstellen wir nochmal ein Rechteck und schieben uns dieses an die gewünschte stelle (in meinen Fall möchte ich diese an der rechten Außenlinie positionieren). Sobald du mit der Position zufrieden bist, duplizierst du dir diese Rechtecke genau zweimal(cmd+j). Damit haben wir insgesamt drei Rechtecke, diese Positionierst du nun mit einem gewissen Abstand unter dem ersten Rechteck.

Diese Rechtecke kannst du nun in eine neue Gruppe packen, im Anschluss gehst du auf die Gruppe und auf Ebenen-Option wählst du „Radieren“.

Jetzt fehlt nur noch der Sucher, diesen kannst du mit einem Trapez imitieren. Fertig ist das Logo!

Wir sind aber noch nicht ganz fertig, da wir ja noch einen Schriftzug einbauen wollen.

Damit du mit dem Logo später besser arbeiten kannst, solltest du alle Ebenen zu einer Ebene zusammenfügen. Damit umgehst du, dass du im späteren Verlauf ein oder mehrere Objekte versehentlich verschiebst.

Dazu wählst du alle Ebenen aus und kannst entweder per Rechtsklick auf „Abwärts Zusammenlegen“ gehen oder du gehst auf „Ebenen -> Sichtbare Zusammenlegen“.

Jetzt hast du ein Duplikat und kannst damit ohne Probleme Weiterarbeiten.

Den Schriftzug erstellen

Damit wir einen Schriftzug erstellen können, wählst du erst einmal das Textwerkzeug aus. Jetzt kannst du an beliebiger Stelle einen Buchstaben ziehen und deinen Text schreiben.

Standard mäßig ist Arial ausgewählt, natürlich kannst du eine beliebige Schriftart wählen. Sobald du deinen Text fertig hast, kannst du dein Logo an beliebiger Stelle Positionieren und die Größe anpassen.

Jetzt solltest du deine Duplizierte Logo Ebene und deine Schrift-Ebene wieder zu einer Ebene zusammenfügen.

Die Farbe macht es

Damit wir das ganze jetzt noch Farblich gestalten können, brauchen wir eine neue Pixelebene. Diese kannst du Entweder unter „Ebenen -> neue Ebene“ erstellen oder unten rechts bei den Ebenen.

Jetzt ziehst du die neue Pixelebene in deine ganz neue Ebene rein.

Da ich gerne ein Farbverlauf im gesamten Logo haben möchte, gehe ich auf das „Verlaufswerkzeug“. Wichtig ist, dass du die untergeordnete Pixelebene auswählt hast.

Jetzt kannst du einen Verlauf ziehen, in meinem Beispiel geht der Verlauf von links nach rechts.

In der oberen Optionsleiste kannst du nun die Farbe und den Verlauf weiter anpassen.

Bist du mit der Farbwahl und dem Verlauf zufrieden, kannst du noch ein paar Effekte in das Logo ganz einfach einbauen.

Dazu gehst du auf die „Ebeneneffekte“

Hier kannst du nun verschiedene Effekte einbauen. Dabei gilt eigentlich nur, alles was gefällt 😉

Diese Effekte habe ich an unserem Beispiel genutzt.

Hast du all deine Effekte gewählt und bist zufrieden, dann bist du tatsächlich Fertig mit deinem Logo 🙂

Wie du siehst, ist es möglich mit einfachen dingen und ein wenig Kreativität, in Affinity Photo ein schönes Logo mit einem Schriftzug zu erstellen.

Schicke mir doch mal dein Logo Design, was du mit Affinity Photo erstellt hast, ich würde ich freuen 🙂

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Bewertungen: 1

Keine Bewertung vorhanden sei der erste!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

hinterlasse mir einen Kommentar

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.