Lesedauer 3 Minuten

Wenn du schon einmal mit Lightroom gearbeitet hast, wirst du wissen, dass man dort beim Export ein vorgefertigtes Wasserzeichen, automatisch mit einfügen lassen kann.

In Luminar 3 geht es etwas umständlicher, aber es geht.

Insgesamt stelle ich dir zwei Varianten vor, wie du dein Wasserzeichen in ein Bild einfügst.

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du ein Logo oder einen Schriftzug hast, dass du einfügen kannst. Um einen sauberen Effekt mit einem Logo oder dem Wasserzeichen zu erzielen, empfehle ich dir einen schwarzen Grund, mit einem weißen Logo bzw. weißer Schrift.

Wasserzeichen schnell und einfach mit Luminar einfügen

Diese Variante kann sehr umständlich sein und du kannst nicht genau überprüfen, ob das Wasserzeichen im Bild mittig positioniert ist (außer per Augenmaß 😉).

Aus diesem Grund würde ich dir raten, diese Variante nur dann anzuwenden, wenn du mal schnell ein Bild mit einem Wasserzeichen versehen möchtest, weil du es auf Facebook oder Instagram hochladen möchtest.

Die nächste Variante eignet sich schon eher, wenn es darum geht eine Menge Bilder mit einem Wasserzeichen zu versehen.

Ein Wasserzeichen als Preset in Luminar anlegen und speichern

In dieser Variante kannst du dein Wasserzeichen als Preset speichern.

Das bringt den Vorteil, dass du nur noch wenige Klicks benötigst, um das Logo einzufügen. Jedoch gilt auch hier, dass du nicht genau überprüfen kannst, ob das Wasserzeichen mittig im Bild positioniert ist.

Wie fügst du dein Logo oder Wasserzeichen in Luminar 3 ein? Gibt es noch andere Wege? Ich würde mich über einen Kommentar von dir freuen 🙂

Wenn du wissen möchtest, wie du in Luminar 4 ein Wasserzeichen einfügst, solltest du hier einmal schauen.

Quelle Bilder: eigene Screenshots

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Bewertungen: 27

Keine Bewertung vorhanden sei der erste!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

4 thoughts on “Luminar 3 – Wasserzeichen einfügen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.